Scrato „verzaubert“ die Läufer in Hirschfeld

Unter dem Motto „Sagenhaft den Schraden erkunden“ lud der SV Hirschfeld letzten Sonntag alle sportbegeisterten Läufer ein.
Über 240 Läufer nahmen an dem Nachfolgelauf des Jubiläumslaufes
“ 200 Jahre von Sachsen nach Preußen“ teil.
Das Wetter war optimal für die Läufer- so schien die Sonne und es war nicht so heiß wie die Tage zuvor. Das ist vielleicht auch der Grund, warum insgesamt
vier neue von sechs insgesamt möglichen Laufstreckenrekorden aufgestellt worden sind.
Die Läufer und Walker waren begeistert von der Strecke, der Verpflegung und vom Rahmenprogramm. So konnten die Teilnehmer kostenlos ihr Können beim Bogenschießen unter Anleitung der Hirschfelder Blide zeigen.
Auch der Hirschfelder Heimatverein hatte sich etwas Besonderes ausgedacht und präsentierte sich in Schraden-Trachten.
Die Veranstaltung wurde am Ende mit einer Tombola abgerundet. Die Startnummern der Läufer galten dabei als Lose.
Überraschend war es, dass der Scrato viele Einheimische an die Startlinie gezaubert hat. Deswegen plant der Veranstalter im kommenden Jahr eine Schradenland-Sonderwertung durchzuführen.
Darüber hinaus ist auch wie versprochen ein neues Medaillenmotiv geplant.
Voraussichtlich wird es im kommenden Jahr die Pulsnitz als Medaillenmotiv geben. Der SV Hirschfeld möchte sich bei allen Mitwirkenden, Organisatoren, Helfern und Sponsoren bedanken. „Ohne diese wäre es nicht möglich gewesen, die Veranstaltung durchzuführen“, so Nico Kaubisch.

img_2195
Neben dem Amtsdirektor Thilo Richter wurden die Pokale vom Scrato und seinen zwei Begleitern überreicht.

Die Top-Ergebnisse:
2km Lauf männlich:
1.Platz: Jimi Lee Redlich (SG 75 Jessen; 8:15min)
2.Platz: Elias Apitz (Hirschfeld; 8:52min)
3.Platz Christian Rössler ( LV Mittweida 09; 8:58min)

2km Lauf weiblich:
1.Platz: Jette Richter (SV Chemie Nünchritz; 8:46min)
2. Platz: Vivien Mittag (Zürchel; 9:12min)
3.Platz: Miriam Mittag (Zürchel; 9:43min)

5km Lauf männlich:
1.Platz: Andreas Pohle (SV Neptun 08; 19:06min)
2.Platz: Marc Ueberfuhr (OSLV Bautzen; 19:08min)
3.Platz: Dirk Rössler (LV Mittweida 09; 19:53min)

5km Lauf weiblich:
1.Platz: Lena-Sophie Grulich(UJKC Potsdam; 21:42min)
2.Platz: Pauline Fiedler (Europamarathon Görlitz; 26:29min)
3.Platz: Silvia Ueberfuhr ( SV GW Elstra; 27:04min)

11,8km Lauf männlich:
1.Platz: Martin Mittelstädt (SV Neptun 08; 44:01min)
2.Platz: Andreas Schulze (Münchhausen; 45:08min)
3.Platz: Roland Geissler ( SWV Lauchhammer; 45:26min)

11,8km Lauf weiblich:
1.Platz: Silke Lehmann (Cottbus; 1:00:26h)
2.Platz: Nancy Blank (Kolibri Linz; 1:02:18min)
3.Platz: Edda Hacker (BW Tröbitz; 1:04:11min)

Parkplätze Scratolauf

Hinweise zum Parken:
Ein Parkplatz für ca. 25 Fahrzeuge befindet sich am Ärztehaus Hirschfeld. Der 2. Parkplatz befindet sich auf der Jahnwiese.

Die Karte findet Ihr auf der Scratolauf-Seite.

Tombola, Maskottchen, Trachten und mittelalterliche Sportwettkämpfe beim 1.Hirschfelder Scratolauf

Nur noch 8 Tage bis zum 1.Hirschfelder Scratolauf!!!
Die Anmeldung ist nur noch bis zum 14.09. geöffnet!
Die Finisher-Medaillen sind heute schon angekommen.
Darüber hinaus freuen wir uns, dass der Mädchentreff Hirschfeld sich bereit erklärt hat, sich als Sagengestalten zu verkleiden.
Ebenfalls möchten wir uns bei folgenden Unternehmen bedanken, die Sachpreise für unsere Tombola gesponsert haben:
dm Elsterwerda, Allianz Bettina Jung, Sparkasse Elbe-Elster und Bauer Fruchtsaft GmbH.
Nach dem Zieleinlauf könnt Ihr beim Hirschfelder Mittelalterverein kostenlos Euer Können beim Axtwerfen oder Bogenschießen unter Beweis stellen.
Auch der Heimatverein Hirschfeld wird vor Ort sein und den Läufern die Finisher-Medaillen im Ziel überreichen.

medaillenmotiv-2016

Sportler aus Nah und Fern beim Volksbank-Alleen-Radzeitfahren in Hirschfeld

Über 60 Sportlerinnen und Sportler nahmen am 04.09.2016 am 1. Volksbank-Alleen-Radzeitfahren in Hirschfeld teil. Sogar Sportler aus Leipzig, Chemnitz und Berlin waren vor Ort. Aber auch viele aus der Region wie aus Hirschfeld, Großthiemig oder Merzdorf nahmen an der Veranstaltung teil. Die Sportler aus der Region wurden zusätzlich neben der Altersklassen- und Gesamtwertung in einer Sonderwertung geführt- dem Schradenland-Alleenkönig. Für das nächste Jahr hofft der Veranstalter- der SV Hirschfeld- das Sportlerinnen aus der Region auch an der Sonderwertung Schradenland-Alleenkönigin teilnehmen. Spannend wird auch, ob nächstes Jahr die magische Grenze von 13 Minuten geknackt wird.

Ergebnisse:
Frauen
1. Platz: Sam Sandten (Radkampf-Rtc, 14:04min)
2. Platz: Bianca Hartwig (OSC Cyclingteam Potsdam, 15:02min)
3. Platz: Emily Schmidt (RSV Speiche Leipzig, 15:35min)
Männer
1. Platz: Roland Ludwig (SSV Heidenau, 13:04min)
2. Platz: Michael Arnswald (DIE FAHRRAD-KETTE, 13:09min)
3. Platz: Mario Pöche (Premium-Bikeshop.de, 13:12min)
Schradenland-Alleenkönig
1. Platz: Peter Oßendorf (Schradenschreck, 14:55min)
2. Platz: Marcel Jörke (Scharfes Rietzel, 15:57min)
3. Platz: Henrik Schulz (RSC 95 Plessa, 16:02min)