Der SVH hat gewählt

Am gestrigen Freitag hat der SV Hirschfeld e.V. im Versammlungsraum des Sportlerheims Hirschfeld einen neuen Vorstand gewählt. Nach der Entlastung des alten Vorstands, gab es erst einmal Glückwünsche für Helmut Haupt. Nach 27 Jahren Vorstandsarbeit im Verein dankte die Mitgliedschaft des SVH dem 67 -jährigen, der nicht mehr für den neuen Vorstand kandidieren wollte, für seine aufopferungsvolle Tätigkeit. Seine Karriere hatte Helmut Haupt als Spieler in den 70zigern begonnen. Später war er dann Abteilungsleiter in der Sparte Fussball. Als die Abteilung Fussball 1992 die BSG verließ, war er der erster Vereinsvorsitzende des im März 92 gegründeten SV Hirschfeld e.V. Dieses Amt bekleidete er bis 2009. Dem Vorstand blieb er danach erhalten. Als Beisitzer und später, bis zum gestrigen Tag, als stellvertretender Vorsitzender.

Nach der Eröffnung gab es die Vorstandsberichte. Der 1. Vorsitzende Alf Richter blickte auf die letzte Legislaturperiode zurück. Konnte dabei überwiegend positives berichten. Die Entwicklung der Mitgliederzahlen und der erfreuliche Abschluss der Sanierung der Finkenberghalle, wurde von ihm als Beispiel genannt. Ebenso begrüßte er die Gründung der Tischtennisabteilung und der allgemeinen Frauensportgruppe im Jahr 2018, als neue starke Standbeine in der SVH-Familie. Anschließend würdigte er die ehrenamtliche Arbeit der Mitgliedschaft, insbesondere die Arbeit der Übungs- und Abteilungsleiter, welche sich in ihrer Freizeit dem Allgemeinwohl zur Verfügung stellen.

Marco Renner, als Kassenwart, verlas anschließend den Kassenbericht und erläuterte diesen mit dem Fazit, das der SVH, wie auch in den Vorjahren, auf soliden Füßen steht. Dies wurde im anschließenden im Bericht der Revisionskommission durch den Sportfreund Hans Joachim Zimmermann bestätigt. Zuvor hatte er an das im Dezember des letzten Jahres verstorbenen Mitglieds der Revisionskommission Peter Eifler gedacht.

Danach folgte die Wahl des neuen Vorstands. Die Mitgliederversammlung folgte dem Vorschlag und wählte in den einzelnen Wahlgängen das nachfolgende neue Gremium. Alf Richter wurde als 1. Vorsitzender im Amt bestätigt. Neue Stellvertreterin wurde Kathrin Wirl. Marco Renner wurde als Kassenwart bestätigt, sowie Frank Kaubisch, Daniel Engelmann, Sandra Hegewald und Pierre Lehmann als Beisitzer berufen. Als Kassenprüfer wurden Sven Apitz und Hans Joachim Zimmermann bestellt.

In Vorbereitung der Kommunalwahl folgte die Wahl der Listenkandidaten. Der SVH schickt mit Kathrin Wirl, Sandra Hegwald und Marco Renner gleich drei Kandidaten ins Rennen.

Im folgenden wurde dann über die Beitragsstruktur im Verein diskutiert. Die Mitgliederversammlung war sich mehrheitlich einig, das ein einheitlicher Beitrag in allen Abteilungen gelten solle. Der neue Vorstand wurde beauftragt die Beitragssatzung zu überarbeiten und zur nächsten Mitgliederversammlung als Beschlussvorlage einzubringen.

Am Ende gab es noch einen Ausblick auf die Vereinsaktivitäten im Jahre 2019 und das Schlusswort des alten und neuen Vereinsvorsitzenden. Die Versammlung wurde um 20.30 Uhr geschlossen.

 

15. März Jahreshauptversammlung/ Wahlen des Vorstands

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung  mit Wahl des Vorstandes findet am 15.März 2019, 19:00 Uhr im Sportlerheim in Hirschfeld statt.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung, der Zahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Bericht des Vorstands
5. Bericht des Kassenwarts
6. Aussprache über die Berichte
7. Bericht des Kassenprüfers
8. Entlastung des Vorstands
9. Wahl des Wahlleiters
10.Wahl des Vorstands
11.Wahl von Kassenprüfern
12.Bestätigung der Abteilungsleiter
13.Kommunalwahl in Hirschfeld
14.Mitgliedsbeiträge der Abteilungen
15.Termin 2019
16.Schlusswort des neuen Vereinsvorsitzenden

 

Hier könnt Ihr die Einladung zur Mitgliederversammlung downloaden

Einladung Mitgliederversammlung

Erfolgreiches Ü60 Hallenturnier

Am Sonntag trafen sich die Junggebliebenen Ü60 Spieler in der Finkenberghalle um ihr bestes Team zu ermitteln. Neben den beiden Gastgebermannschaften vom SV Hirschfeld, nahmen noch die Teams vom FV Gröditz, dem SV Preußen Biehla-Elsterwerda und Wacker Reichenhain teil.

Am Ende sollte das bessere Torverhältnis den Sieger ermitteln. Punktgleich mit jeweils 3 Siegen und einer Niederlage belegten der SVH die Plätze 1 und 2. Reichenhain musste sich mit dem 3. Platz begnügen.

Bester Torschütze mit 10 Treffern wurde Jörg Kerstan vom Gastgeber.

 

Chemie Schwarzheide gewinnt Hallencup

Am letzten Samstag startete das erste Altherrenturnier in der Hirschfelder Finkenberghalle. Der Gastgeber hatte sich mit der Deutschen Eiche Kraupa, dem DSV Schraden und Chemie Schwarzheide spielstarke Gäste eingeladen. Der Gastgeber vom SV Hirschfeld startete mit zwei Teams (Ü35 & Ü50) und einer außer der Wertung teilnehmenden Männermannschaft.  Wenn auch das Männerteam des SVH  in der inoffiziellen Wertung in der Abschlusstabelle, auf Grund des besseren Torverhältnisses, vorn lag, durften die Chemiker aus Schwarzheide  den Siegerpokal in die Höhe strecken.

Die Ergebnisse:




Tischtennis – Neujahrsturnier


Spannend ging es heute beim Neujahrsturnier unserer Tischtennisabteilung zu. 23 Teams aus Brandenburg und Sachsen trafen sich am Samstagmorgen in der Finkenberghalle Hirschfeld, um ihre Besten zu ermitteln. Am Ende hatte das Team Hirschfeld II ganz knapp die Nase vorn. In einer packenden Finalrunde entschied das bessere Satzverhältnis am Ende für den späteren Sieger Hirschfeld II, mit den Spielern Leander Engelmann und Laurens Engelmann, vor den spielpunktgleichen Team Großkmehlen II. Neben Pokalen und Sachpreisen gab es in der abschließenden Siegerehrung viel Lob für die Organisatoren und die vielen Helfer, die dieses Turnier erfolgreich ausgerichtet haben.

Die Platzierungen:

  1. Hirschfeld II
  2. Großkmehlen I
  3. Hirschfeld I
  4. Nünchritz
  5. Großkmehlen II
  6. Lauchhammer II
  7. Großkmehlen III
  8. Lampertswalde II
  9. Team Mucker
  10. Lampertswalde II
  11. Falkenberg I
  12. Sacka I
  13. Gröditz I
  14. Lauchhammer
  15. Kraupa I
  16. Gröden
  17. Gröditz II
  18. Hirschfeld III
  19. Hirschfeld VI
  20. Hirschfeld V
  21. Sacka II
  22. Hirschfeld IV
  23. Falkenberg II

 

 

Tischtennisturnier am 5. Januar

Es ist mal wieder soweit, das Jahr geht zu Ende und wir können bald das neue Jahr 2019 begrüßen. Um dies sportlich zu beginnen, findet wieder das traditionell gewordene Neujahrsturnier in Hirschfeld statt.

wo: Finkenberghalle Hirschfeld, www.finkenberghalle.de, 04932 Hirschfeld

wann: Samstag den 05.01.2019 // 9:00 Beginn Turnier

Spielklasse: bis 2 Landesklasse

Startplätze sind auf 26 Mannschaften limitiert…….. 23 haben sich bereits angemeldet

Platz 1 -3 bekommen Pokale… die restlichen Platzierungen bekommen eine Urkunde sowie ein Trostpreis

Spielmodus wird am Turniertag festgelegt (kommt auf die Anzahl der Mannschaften an)

für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt

Mit Sportlichen Grüßen

Christian Richter, Mario Hildebrandt, Jens Schneider

Sportler aus Nah und Fern trotz Regens beim 3. Volksbank Alleen-Radzeitfahren

93 Sportlerinnen und Sportler nahmen trotz Regens am 02.09.2018 am 3. Volksbank Alleen-Radzeitfahren in Hirschfeld teil. Sogar Sportler aus Hessen, Bayern und Baden-Württemberg waren als Starter vor Ort. Aber auch viele aus der Region wie aus Hirschfeld, Plessa oder Elsterwerda nahmen wieder an der Veranstaltung teil. Die Sportler aus der Region wurden zusätzlich neben der Altersklassen- und Gesamtwertung in einer Sonderwertung geführt- dem Schradenland-Alleenkönig/ der Schradenland-Alleenkönigin. Schradenland-Alleenkönig wurde Peter Oßendorf in einer Zeit von 15:44 min. Laura Oßendorf aus Hirschfeld darf sich jetzt Schradenland-Alleenkönigin nennen.

Spannend wird auch, ob nach Aufstellung eines neuen Streckenrekordes bei dieser Ausgabe von fabelhaften  12:34 min, im nächsten Jahr bei der 4. Ausgabe, die voraussichtlich am 01.09.2019 stattfinden wird, eine neue Bestzeit aufgestellt werden kann. Im nächsten Jahr gibt es vorraussichtlich für Kinder bis 14 Jahre auch eine 2km-Strecke. Die Kinder können dann zwischen der 2km- und 10km-Strecke wählen. Für Kinder bis U15 wird es voraussichtlich eine Altersklassensiegerehrung geben.

Sportlerin Ilona Reinicke wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung.

Ergebnisse:
Frauen
1. Platz: Bianca Hartwig (OSC Cyclingteam Potsdam, 15:30 min)
2. Platz: Birgit Werske (Team Combase e.V., 16:35 min)
3. Platz: Kathrin Stimmel (Berlin, 17:35 min)
Männer
1. Platz: Roland Ludwig (SSV Heidenau, 12:34 min)
2. Platz: Andre Eichhorn (Team Sparkasse-Cervelo, 13:13 min)
3. Platz: Martin Backes (Team Sparkasse-Cervelo, 13:18 min)

Schradenland-Alleenkönigin
1. Platz: Laura Oßendorf (Hirschfeld, 22:58 min)

2. Platz Claudia Glasewald (Hirschfeld, 29:17min)

Schradenland-Alleenkönig
1. Platz: Peter Oßendorf (ASV Sun Sport Team Elsterwerda, 15:44 min)

2. Platz:  Tom Alsdorf (ASV Sun Sport Team Elsterwerda, 15:54 min)

3. Platz:  Reinhard Hubrich (Plessa, 15:59 min)

 

Neue Sieger beim Radzeitfahren? – Einheimischenflyer mit Rabattaktion

Die Tour de France ist gerade zu Ende gegangen. Mit Geraint Thomas hat sich ein neuer Sportler in die Siegerliste des Rennens eingetragen. Derzeit sieht es auch beim Alleen-Radzeitfahren nach einem neuen Sieger und einer neuen Siegerin aus. Auch bei der Sonderwertung Schradenland-Alleenkönig fehlen noch die Vorjahressieger. Dies ist sowohl ein Ansporn für neue Sportlerinnen und Sportler sich in die Siegerliste des Hirschfelder Radzeitfahrens einzutragen als auch für die noch nicht angemeldeten Vorjahressieger um ihren Titel zu verteidigen.

Darüber hinaus sucht der SV Hirschfeld noch nach einheimischen Sportlerinnen und Sportlern. Nicht jeder kann von sich behaupten in seinem Heimatort eine Radsportveranstaltung zu haben. Also rauf auf die Pedale und anmelden. Auch mit einem einfachen Fahrrad kann die Strecke gut absolviert werden. Dank unser Sponsoren sind die Starts der Hirschfelder und Hirschfelderinnen übrigens subventioniert. Legt einfach bei Bezahlung am Veranstaltungstag den Dorfflyer vor und spart 3 EUR Startgeld. Solltet ihr also vorangemeldet sein, bezahlt ihr lediglich 5 EUR! Pro Start ist die Einlösung eines Flyers möglich.

Sportler aus Nah und Fern beim 2. Volksbank-Alleen-Radzeitfahren in Hirschfeld

Über 70 Sportlerinnen und Sportler nahmen am 03.09.2017 am 2. Volksbank-Alleen-Radzeitfahren in Hirschfeld teil. Sogar Sportler aus Hessen und Niedersachsen waren als Starter vor Ort. Aber auch viele aus der Region wie aus Hirschfeld, Großthiemig oder Merzdorf nahmen wieder an der Veranstaltung teil. Die Sportler aus der Region wurden zusätzlich neben der Altersklassen- und Gesamtwertung in einer Sonderwertung geführt- dem Schradenland-Alleenkönig/ der Schradenland-Alleenkönigin. Dieses Jahr wurde mit der Hirschfelderin Lorraine Elisabeth Hertel der Pokal für die Schradenland-Alleenkönigin erstmals vergeben. Uwe Lehmann aus Kleinkmehlen sorgte mit seinem Velomobil für den außergewöhnlichsten Auftritt. Spannend wird auch, ob nach Aufstellung eines neuen Streckenrekordes bei dieser Ausgabe von fabelhaften 12:41 min, im nächsten Jahr bei der 3. Ausgabe, die voraussichtlich am 02.09.2018 stattfinden wird, eine neue Bestzeit aufgestellt werden kann.

Anmerkungen und Kritik (positive und negative) zur Veranstaltung 2017 bitte an alleen-zeitfahren.hirschfeld@gmx.de, denn nur so können wir uns als Veranstalter für die nächste Austragung optimieren und verbessern. Der SV Hirschfeld bedankt sich bei allen teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler und hofft euch bei der nächsten Ausgabe am 02.09.2018 wieder am Start zu sehen.

Ergebnisse:
Frauen
1. Platz: Emily Schmidt (Team Isaac Torgau, 15:17min)
2. Platz: Bianca Hartwig (OSC Cyclingteam Potsdam, 15:20min)
3. Platz: Heike Kralik (SV Handwerk Leipzig, 15:44min)
Männer
1. Platz: Hannes Wanta (Easy-Tours Cyclingteam, 12:41min)
2. Platz: Roland Ludwig (SSV Heidenau, 12:48min)
3. Platz: Robert Lüderitz (PT Harzbecker, 13:15min)

Schradenland-Alleenkönigin
1. Platz: Lorraine Elisabeth Hertel (Hirschfeld, 34:27min)

Schradenland-Alleenkönig
1. Platz: Michael Lode (KPL 5.0, 14:37min)
2. Platz: Peter Oßendorf (ASV Sun-Sport-Team, 15:14min)
3. Platz: Andreas Hönisch (ASV Sun-Sport-Team Elsterwerda, 15:18min)